Great Smoky Mountains Backcountry Permit

So langsam wird es ernst, der Tag der Abreise rückt näher. Hab heute morgen mir eine sogenannte Great Smoky Mountains Backcountry Permit besorgt. Diese Permit benötigt jeder Wanderer, der in den Smoky Mountains unterwegs ist und dort übernachtet. Für die Thru-Hiker gibt es eine spezielle Permit: https://smokiespermits.nps.gov/index.cfm?BCPermitTypeID=2 Die Permit darf man dann in den Smokys mit sich herumtragen, was jeden Thru-Hiker besonders freut (zusätzliches unnötiges Gewicht und vor Wasser muss man es auch noch schützen). Vermutlich werden die 20 $ für den Unterhalt der Shelter und das Trails verwendet, was wiederum positiv zu bewerten ist. Jetzt sollte der notwendige administrative Kram aber endgültig erledigt sein und so langsam stellt sich auch schon des freudige Kribbeln ein, dass es endlich los geht.  Am Sonntag vor der Abreise findet noch eine kleine Grillfeier mit Nachbarn und Freunden statt. Davor geht es noch kurz in die Heimat nach Unterfranken. Einmal auf eine Hochzeit, bei der ich Trauzeuge bin und dann noch zu einer Studienkollegin. Am 01. April startet die Maschine nach Atlanta und ich freue mich schon riesig darauf.

Werbeanzeigen

Der Rucksack ist da

Heute war es endlich so weit. Mein neuer Rucksack war beim Globetrotter zur Anprobe da. Ich war echt gespannt, ob mein ganzes Gerödel auch in den neuen Rucksack passen würde. Also alles in den alten Rucksack gepackt und auf in die Innenstadt. Wie in München üblich fuhr die S-Bahn natürlich nicht nach Plan. Also noch einen kleinen Ausflug mit der U-Bahn nach Lehel gemacht und weiter mit der Tram bis zum Isartor. Im Globetrotter bin ich dann auch gleich in die Rucksackabteilung gelatscht. Und dann hatte ich das lang ersehnte Stück endlich in meinen Händen. Wie leicht die neuen Rucksäcke sind ist echt erstaunlich. Natürlich wollte ich meine neue Errungenschaft gleich mal ausprobieren.  Also schnell die gesamte Ausrüstung umgepack und ab mit dem neuen Rucksack auf den Rücken. Ich muss sagen er trägt sich auch mit Gewicht richtig bequem. Bin gespannt, ob ich in einem halben Jahr noch immer gleichen Meinung bin. Damit das gute Stück nicht schon beim Transport mit dem Flugzeug Schaden nimmt, hab ich ihm auch gleich einen Transporthülle spendiert. Hier mal ein Foto von meinem neuen Reisebegleiter:

image

Jetzt fehlen eigentlich nur noch Zelt und Kocher. Beides habe ich zu Hause noch bei REI in den USA bestellt und an den Shop in Atlanta schicken lassen. Nur noch zwei Wochen bis zum Start. Ich freue mich schon drauf.

Update Ausrüstung

Nachdem ich am Wochenende mal wieder beim Globetrotter shoppen war, habe ich die Ausrüstungsliste mal auf den neuesten Stand gebracht. Inzwischen habe ich mir auch Schlafsack und Isomatte zugelegt. Für die Desinfektion des Wassers habe ich mich für einen Steripen entschieden. Ich hoffe der frisst die Batterien nicht gleich im Dutzend auf. Zur Sicherheit hab ich mir noch ein paar Micropur Tabletten für den Notfall eingepackt. Leider ist mein Rucksack immer noch nicht beim Globetrotter angekommen. Wäre schon schön, wenn man die vielen Sachen auch irgendwo reinpacken könnte.

Nach derzeitigem Stand werden ich mir wohl das Zelt und den Kocher erst in Atlanta kaufen. Hoffentlich sind die Sachen dann auch bei REI erhältlich.

Schlafsack und Isomatte habe ich übrigens Anfang der Woche auf unserer Terrasse ausprobiert. Funktionieren prima, zumindest habe ich am morgen in aller Herrgottsfrühe bei -2 Grad auch nach einer halben Stunde noch nicht gefroren. War eigentlich ganz bequem, auch wenn man sich an die Enge und das Rascheln der Isomatte erst gewöhnen muss. Würde mich mal interessieren, was die Nachbarn und Passanten so gedacht haben, wie ich da einsam auf dem Boden lag.